Konrad Peter Grossmann: Stadt Land Fluss

33,00 

inkl. 10% MwSt.

Kostenloser Versand
Seiten: 506
ISBN: 978-3-902964-59-5
Autor: Konrad Peter Grossmann

 

Zum Inhalt:

Februar 1953: Die Besatzungszeit nähert sich ihrem Ende. Irina, die aus dem Städtchen Mirsk stammende Tochter eines jüdischen Arztes und einer Dolmetscherin der sowjetischen Kommandantur einer ostösterreichischen Bezirksstadt, gerät ins Visier des KGB, nachdem Stalin einen angeblich von der CIA und ´zionistischen Mörder-Ärzten´ geplanten Anschlag auf sein Leben fürchtet. Eine neue Welle der Judenverfolgung steht bevor. Die Leseleidenschaft Irinas und die daraus erwachsene Nähe zu Barbara, einer Angestellten der Stadtbibliothek, werden zu ihrem Rettungsanker. Mit Hilfe Barbaras und ihrer Freunde, zu denen unter anderem der Eisenbahningenieur Hans Welser und der Holocaust-Überlebende Heinrich zählen, plant Irina die Flucht in die amerikanische Zone. Das Spiel Stadt Land Fluss nimmt dabei eine Schlüsselrolle ein.

Zum Autor: 

Konrad Peter Grossmann, geboren 1958, lebt mit seiner Frau im Mühlviertel. Er arbeitet in einer psychotherapeutischen Ambulanz in Wien und lehrt Psychotherapie in Linz, Wien, Graz und Klagenfurt. In den letzten 30 Jahren hat er eine Reihe von Fachbüchern zu narrativen Therapieansätzen sowie drei Romane veröffentlicht.