Mackinger Verlag

TopHeader

Thomas Moog: Bali – Hinter der Fassade

„Trauminsel Bali“, das ist das wohl meistgebrauchte Attribut für die kleine Sundainsel. Wie, jedoch, sieht das wirkliche Leben der BalinesInnen aus, die in ständiger Ambivalenz zwischen tradierter Kultur und dem vehement drängenden Tourismus zu bestehen versuchen? Dies zu erforschen, war das Anliegen einer Gruppe von ForscherInnen aus Wien. Jede(r) von ihnen stellte sich ein persönliches Thema, das sie vor Ort systematisch bearbeiteten:

(a) Karina Würleitner analysiert Aspekte der Architektur Balis: Schutzfunktionen gegenüber ungewollten Einflüssen der spirituellen und irdischen Welt, Einflüsse aus der Kolonial- und späteren Hotelarchitektur etc.

(b) Ob in Tempel- oder Hausanlagen, an Straßenkreuzungen …: Überall findet man Opfergaben - für viele Fremde sind diese kleinen Kunstwerke Rätsel. Denise Tattyrek hat sich in vielen Gesprächen dem Wesen der Opfergaben genähert.

(c) Wie sich die auf Bali vorherrschende „Viel-Götter-Religion“ Hinduismus zu einem strikten Monotheismus entwickelt hat, analysiert Iris O’Rourke. Sie beleuchtet detailliert politische Hintergründe ebenso wie aktuellere Bewegungen.

(d) Muslime stellen auf Bali nur eine Minderheit dar, während sie innerhalb der Republik Indonesien die Mehrheit stellen. Elif Öztürk beschreibt die historische Entwicklung muslimischer Zuwanderung sowie die kulturellen Einflüsse und Konflikte, die sich in der ansässigen Hindukultur auffinden lassen.

(e) Das Schicksal einer anderen Minderheit bearbeitet Wēiwēi Yé: Sie führte zahlreiche Interviews mit ChinesInnen, die die Gewalttaten der Jahre 1965 und 1966 noch persönlich erlebt haben.

(f) Pascal Honisch ist begeistert von der häufig zu hörenden Gamelan-Musik. Mit Akribie sammelte er Daten über Instrumente, den Aufbau von Orchester-Konstellationen …

(g) Innerhalb der bildenden Kunst nimmt die Holzschnitzkunst einen breiten Platz ein. Hannah Indrak widmet sich besonders dem Stand der Holzschnitzer.

(h) Frauen unterliegen auf Bali während ihrer Menstruationszeit bestimmten Verboten, z.B. Tempel zu betreten. In der Analyse von Victoria und Matthias Reitter werden die Begriffe Tabu und Tabubruch diskutiert.

(i) Rafaela Mückler-Liendl schildert den Aufschwung der Insel zur berühmten Feriendestination, und wie touristischer Voyeurismus und die Aussicht auf sexuelle Freiheiten wichtige Rollen spielten.

(k) „Kultur. Raum. Tourismus. Bali“ Susanne Thiard-Laforet geht auf Einflussfaktoren und Auswirkungen des Tourismus ein, ebenso wie auf die Mitgestaltung von „Räumen“ durch vorübergehend anwesende Fremde.

Das Buch trägt somit zum Verständnis Balis bei, wie es durch die üblichen Reiseführer nicht erreicht werden kann.

Buchinformationen

  • ISBN: 978-3-902964-01-4
  • e-book ISBN: 978-3-902964-02-1
  • Seiten: 230; 89 Abbildungen
  • Autor: Thomas Moog
  • Gebundener Ladenpreis: 26,00 € (DE) / 26,70 € (AT)
  • e-book Preis: 16,30 € *
    * e-books sind NICHT über diesen Shop erhältlich, sondern im regulären Buchhandel, bei Thalia und bei Amazon.
€26,00
Menge:

© 2017 by MackingerVerlag - Wolfauweg 1 - A-5101 Bergheim - Tel.: 0043 (0)699 1276 3748 - e-mail: herbert[at]mackingerverlag.at

TopHeader